Neuigkeiten aus Wiesbach

Archiv - Ältere Berichte

 

 

 

MÄRZ 2014 - Grundschüler machen Wiesbach picobello sauber

 

Jedes Jahr findet im März die Aktion „Picobello“ statt, der sich immer viele Vereine, Gruppen und auch Einzelpersonen anschließen, um ihren Ort/ihre Gemeinde von den Zivilabfällen, die am Straßenrand und in der Natur liegen geblieben sind, zu bereinigen. Dieser überaus sinnvollen Aktion hat sich auch dieses Jahr wieder die Grundschule Wiesbach angeschlossen und so machten sich die rund 130 Schüler am letzten Freitag auf, um die Umwelt zu entlasten. Hierbei teilten sich die sechs Klassen die Gebiete in Wiesbach auf, damit möglichst viel vom Ort gesäubert werden konnte. Die beiden ersten Klassen entmüllten den Schulhof, das Gebiet um den Kindergarten und die freiwillige Ganztagsschule sowie die nähere Umgebung. Neben dem üblichen Unrat konnte eine Klasse auch einen Geldschein ausfindig machen und somit ihre Klassenkasse aufstocken.

Die zweite Klasse war Richtung Eulenwiese unterwegs und gönnte sich dort eine kurze Rast als Belohnung für das tatkräftige Aufräumen. Auf ihrem Weg entlang des Friedhofes und durch die Panz konnte die dritte Klasse nicht viel an Müll finden, was aber im Mangelhausener Wald wieder wettgemacht wurde. Hier wurden einige Autoreifen, ein Koffer, Essgeschirr, Kleidungsstücke, Schuhe sowie mehrere dort abgelegte Stapel vom „Wochenspiegel“ gefunden. Diese Funde waren so schwer, dass die Klasse mithilfe des Hausmeisters, der die Müllsäcke üblicherweise im Ort einsammelt, den Bauhof verständigen musste. Etwas weniger abstruse Abfälle konnten die beiden vierten Klassen im Gebiet um den Wallenborn beseitigen. Am Ende der Aufräumaktion fragten sich viele Kinder, was Erwachsene dazu bewegt, nicht mehr gebrauchte Gegenstände einfach in der Natur liegen zu lassen oder gar extra dort abzulegen. Es wurde noch viel diskutiert und spekuliert und aufgrund der Ergebnisse kann man hoffen, dass die Kinder von heute umweltbewusstere Erwachsene werden.

 

FEBRUAR 2014 - Alleh hopp - Die Wiesbacher Grundschule steht Kopp!

 

Bevor es in die wohl verdienten Faschingsferien ging, feierten die SchülerInnen und Lehrerinnen der Grundschule Wiesbach am letzten Schultag noch einmal ordentlich Karneval in der Schule. Während die Kinder die ersten beiden Stunden in ihren jeweiligen Klassen verbrachten, wo sie zur Jahreszeit passende Themen behandelten und kleine klasseninterne Faschingspartys mit Musik und Knabbereien veranstalteten, ging es zu Anfang der großen Pause in die Turnhalle, wo die Schulfaschingsfeier stattfand. Bei dieser führte Frau Quasten gekonnt durch das abwechslungsreiche Programm, sodass richtig gute Laune aufkam. Zuerst wurde ein Prinzenpaar gekürt, nämlich Frau Klein als Prinz und Frau Wagner als Prinzessin, dann hielten eine Schülerin und ein Schüler lustige Büttenreden, einige Mädchen aus der Garde tanzten einen flotten Marsch, zwischendurch sangen und tanzen alle das Fliegerlied, das Lied vom roten Pferd und den Gangnam-Style und zu guter Letzt sollten alle Lehrerinnen einen Reim zu ihrem Namen erfinden, was das Publikum nochmals zum Lachen brachte. Auch ehemalige Lehrer der Schule und der Nachwuchs der Lehrerinnen waren bei dem Fest anwesend und nahmen auch an der sich anschließenden Feier im Lehrerzimmer teil, nachdem die Schüler in Ferienstimmung die Schule verlassen hatten.

 

DEZEMBER 2013 - Am Standort Wiesbach weihnachtet es sehr...

 

Wie jedes Jahr fand an der Wiesbacher Grundschule an jedem Montagmorgen nach den Adventssonntagen das gemeinsame Adventssingen statt. Alle Kinder und Lehrerinnen versammelten sich dazu um den großen Adventskranz und sangen mit Gitarrenbegleitung die vorher eingeübten Weihnachtslieder. Auch die Vorschulkinder aus der KiTa St. Konrad Wiesbach leisten jedes Jahr hierzu einen Beitrag, wenn sie die ihrerseits gelernten Lieder inmitten der Schulkinder vortragen.

Zum Nikolaus verteilten die Mütter vom Schulförderverein Weckmänner für jedes Kind, die dankenswerterweise vom Mehrgenerationentreff Wiesbach gespendet wurden.

Natürlich wurde auch in den einzelnen Klassen die Vorweihnachtszeit möglichst besinnlich gestaltet. So bekamen die Erstklässler jeden Morgen im Dezember von ihren Lehrerinnen eine Geschichte aus einem Vorlesekalender vorgetragen. Während die Klasse 1.1 nachmittags eine klasseninterne Adventsfeier veranstaltete, wurden in Klasse 1.2 morgens mithilfe einiger Mütter eifrig Plätzchen gebacken. Auch die zweite Klasse arbeitete täglich an einem Adventsbuch und sang besonders fleißig und motiviert mit ihrer Lehrerin traditionelle als auch moderne Weihnachtslieder. In Klasse 3 lautete das Sachunterrichtsthema „Weihnachten in anderen Ländern“ und dazu passend wurde nachmittags ein Fest ausgerichtet, bei dem die Mütter Weihnachtsrezepte aus den verschiedensten Teilen der Erde nachbackten. Selbst der Adventskalender der Klasse war mit seinen 24 kleinen Lesebüchern auf das Thema zugeschnitten. Durch die Initiative einer engagierten Mutter stellten die Viertklässler ein tolles Weihnachtsgeschenk für die Eltern zusammen, das diese am 24. Dezember sicherlich mit Freude entgegennehmen werden. Selbstverständlich wurde auch in den anderen Klassen an individuellen Geschenken für die Eltern gebastelt, die sich diese aufgrund ihres Engagements und ihrer Hilfsbereitschaft und Unterstützung auch redlich verdient haben.

Von daher ein großes Dankeschön an alle Eltern, aber auch an die Kinder, Lehrerinnen und die sonstigen an der Schule beschäftigten Personen, die zu einer gelungenen und besinnlichen Adventszeit beigetragen haben. Allen ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen tollen Start ins neue Jahr!

 

SEPTEMBER 2013 - Tag der Schulverpflegung

 

Schon zum dritten Mal fand am 24. September 2013 der Tag der Schulverpflegung im Saarland statt. Diese bundesweite Aktion steht unter der Schirmherrschaft von Ilse Aigner, der Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz,  und soll Schulen dazu anregen, sich an diesem Tag näher mit dem Thema „Essen und Trinken in der Schule“ zu beschäftigen.

Dazu hatten sich die beiden ersten und die zweite Klasse der Grundschule Wiesbach angemeldet. Im Rahmen dieser Veranstaltung stellten die ersten Klassen mit ihren Lehrerinnen selbst Obstspieße her. Dazu wurden die Kinder in Gruppen eingeteilt, die dafür zuständig waren, die Früchte zu waschen, zu schälen, zu schneiden und auf die Spieße zu ziehen. Verwendet wurden hierzu die einheimischen Obstsorten Pflaume, Birne, Apfel und Traube. Danach wurden die fertigen Spieße ordentlich verpackt und mitgenommen, denn es war Wandertag und der Weg führte die Schulneulinge zu einem nahegelegenen Spielplatz, wo die Eigenkreationen bei einem kleinen Picknick mit Genuss verspeist wurden, bevor es auf die Spielgeräte ging. Die verwendeten Obstsorten als auch die am kommenden Tag gebrauchten Gemüsesorten waren zuvor ausführlich im Sachunterricht besprochen und mit den Kindern erarbeitet worden. Somit war es am nächsten Tag auch nicht schwer, die zugeschnittenen Gemüsesorten zu benennen und so auf einer Scheibe Brot zu arrangieren, dass sie jeweils ein lustiges Gesicht ergaben. Dies machte den Kindern besonderen Spaß und man überlegte es sich natürlich zweimal, ob man sein Kunstwerk nun auch essen oder lieber aufheben solle.

Die zweite Klasse besuchte an besagtem Tag eine im Ort liegende Streuobstwiese. Die Schüler/innen sammelten fünf Säcke Äpfel, die in der Kelterei zu Apfelsaft für die Klasse verarbeitet wurden. Im Unterricht beschäftigte man sich auch theoretisch mit dem Thema Apfel. Die Frucht wurde genauestens untersucht. Auch die Entstehung des Apfels von der Knospe bis zur Frucht wurde besprochen. Anschließend stellten die Kinder gesunde Apfelchips her und kochten gemeinsam Apfelmus.

Die Grundschule Wiesbach war somit eine von über 40 teilnehmenden Schulen, die sich im Saarland für diese Aktion angemeldet hatten. Unterstützt wurde sie hierbei von der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Saarland, die den Tag koordinierte, und auch für die kostenlose Verteilung von Obst und Gemüse im Rahmen des EU-Schulobst­programmes sorgt. Da die Grundschule Wiesbach-Dirmingen auch an diesem Programm teilnimmt, wird sie dreimal wöchentlich von einem saarländischen Obsthändler mit vitaminreichem Obst und Gemüse beliefert, das sogar zu 20% aus Bioware besteht. Dieses wird in Wiesbach von engagierten Eltern und in Dirmingen von den Schülern  und dem Lehrpersonal selbst zubereitet und an die Klassen verteilt.

 

Schuljahr 2012/2013 - Abschied vom letzten männlichen Kollegen am Standort Wiesbach

 

Alle Wiesbacher, die in den letzten vier Jahrzehnten auch hier zur Grundschule gegangen sind, kennen ihn: Hermann-Josef Jochum. Der sowohl bei Kindern als auch Eltern und Kollegen beliebte Lehrer wurde nun zum Ende des Schuljahres nach 41 Dienstjahren, von denen er allein 39 in Wiesbach verbrachte, aus dem Schuldienst verabschiedet. Um seinen Leistungen Tribut zu zollen, planten die Lehrer und Kinder am Standort Wiesbach eine Überraschungsfeier für den vorletzten Schultag. Als Herr Jochum morgens noch nichtsahnend zum Unterricht erschien, liefen die Vorbereitungen für das Fest im Hintergrund bereits auf Hochtouren. Als das Wiesbacher Urgestein unter einem Vorwand in die Wiesbachhalle geführt wurde, war die Überraschung groß und das Vorbild vieler Schüler staunte nicht schlecht, was ihm die Kinder und Kollegen darboten: Angefangen vom Bananensong über diverse Vorträge über das Rentnerdasein bis hin zum Kuscheltiertanz und dem gemeinsamen Abschiedslied wurde von den Darbietenden alles gegeben. Ein Hörgenuss waren auch die Flötenspiele der entsprechenden AG, die Vivaldis „Frühling“ und Beethovens „Freude, schöner Götterfunken“ zum Besten gaben. Rührend waren die Abschiedsworte der Rektorin Meta Forster, die in einem tollen Vortrag die Laufbahn von Herrn Jochum sowie sein Wirken am Standort beschrieb. Auch der Förderverein, die Freiwillige Ganztagsschule und die Elternschaft verabschiedeten sich gebührend vom nun frisch gebackenen Rentner. Dieser lud das Kollegium am letzten Tag nach Schulschluss noch zu einem leckeren Abschiedsmahl ein, bei dem ordentlich gespeist und gefeiert wurde. Lieber Hermann-Josef, deinen Ruhestand hast du dir redlich verdient! Alle werden dich als stets gut gelaunten, lockeren und freundlichen Menschen in Erinnerung behalten. Mach’s gut und bleib so, wie du bist!

 

© 2014 - 2020 | Grundschule Wiesbach-Dirmingen | www.gswiesbachdirmingen.com