Klasse 4.3 (Frau Bauer)

 

 

 

1/8

Klicke mich an!

OKTOBER 2016 - Hurra, hurra der Herbst ist da

Um die Natur in ihren herbstlichen Farben hautnah zu erleben, machten sich am letzten Schultag 48 Schülerinnen und Schüler der 2. und 4. Klasse mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Jäckel und Frau Bauer auf den Weg zum nahegelegenen Wald.

Schon nach einigen Metern konnten wir erste Tiere hören und entdecken sowie im Unterricht angesprochene Blätter, Früchte und Bäume erkennen. Um die Tiere nicht zu verschrecken, wanderten wir auf leisen Sohlen weiter zu einer Waldlichtung.

Dort feierten wir zuerst das Geburtstagskind des Tages mit einem Lied und stärkten uns anschließend mit einer Frühstückspause für die kommende Aufgabe. In kleinen Gruppen bauten wir Hütten oder legten Wald-Mandalas mit allem was der Wald uns auf dem Boden zur Verfügung stellte.

Leider ging die Zeit so schnell vorbei, dass wir unsere Bauwerke nicht ganz fertigstellen konnten und uns auf den Heimweg machen mussten, um in die Herbstferien zu starten.

JULI 2016 - Texte von Schülern über den Schullandheimaufenthalt

Schullandheim

(von Noah)

An der Anreise wurden wir von einem Mann namens Herr Denné freundlich empfangen und er erklärte uns wie hier in der Biberburg alles abläuft. Danach haben wir unsere Koffer in die Zimmer geschleppt und ausgepackt. Eine Stunde später sind wir in den Speisesaal gegangen und wurden ebenfalls freundlich von einer Köchin begrüßt. Aber dann ging es richtig los. Wir durften Biber- Burger kochen und die gab es dann zum Abendessen. Am Dienstagmorgen haben wir eine Rallye mit einem jungen Mann namens Joshua gemacht, die wir am Schluss erfolgreich abgeschlossen haben. Am Mittwoch machten wir einen Ausflug zu einem Landwirt in Hierzweiler. Es waren sehr viele süße Kälbchen da. Donnerstags kam Frau Heuchel und wir haben tolle Gemeinschaftsspiele gespielt.

 

Im Schullandheim

(von Linus)

In der letzten Woche waren wir im Schullandheim. Es gab immer leckeres Essen. Das Fußballspielen machte mir immer sehr viel Spaß. Die selbstgemachte Butter hat sehr gut geschmeckt. Wir haben auch leckere Biber-Burger selbst gemacht. Im Biber-Shop habe ich mir ein Armband gekauft. Wir haben sogar ein frisch geborenes Kälbchen gesehen. Herr Denné hat uns fast immer geholfen. Eines Tages ging sogar ausversehen der Alarm los. Wir wurden alle geweckt. Die Rallye die wir gemacht haben, haben wir perfekt vollendet. Es war eine schöne Woche.

 

Der Ausflug, der zum Abenteuer wurde

(von Adrian)

Anfangs dachte ich, das Schullandheim wäre langweilig, doch da irrte ich mich. Schon am ersten Tag haben wir selbst Butter hergestellt und auch unser Abendessen, nämlich Biber-Burger. Am zweiten Tag war es auch spaßig, denn nach dem Essen ging es mit ein paar Ernährungsstationen los und am Abend aßen wir Stockbrot und grillten. Am dritten Tag wurden wir von einem Alarm aus dem Bett geworfen und führten eine Ralllye aus. Außerdem waren wir auf einem Bauernhof und haben Kühe und Kälbchen gesehen. Am nächsten Tag aßen wir Pizza und schauten das Fußballspiel (Deutschland gegen Frankreich) an. Am letzten Tag aßen wir und gingen nach Hause.

 

Im Schullandheim

(von Hannah)

Am Montagmorgen (04.07.16) ist die ganze Klasse 3.3 nach Berschweiler ins Schullandheim gewandert. Nun waren wir endlich angekommen und Herr Denné hat uns alles zur Biberburg erzählt. Danach sind die Gruppen eingeteilt worden. Dann haben wir die Betten bezogen. Danach bereitete die Klasse im Speisesaal eine Butter zu. Später spielten alle Kinder auf dem Spielplatz. Manche brieten auch unsere Biber-Burger. Dienstagsmorgens starteten wir zu einer Rallye und sammelten fleißig Stöcke für das Stockbrot. Am Abend gab es leckere Würstchen und später noch ein Stockbrot. Zum Abschluss wurde auf der Wiese getanzt. Mittwochs ist der Alarm losgegangen. Machmittags wanderten wir auf einen Bauernhof. Dort kam ein Kälbchen zur Welt. Als wir wieder im Schullandheim waren haben wir das Buch „Die kleine Hexe“ gelesen. Am Donnerstag ist Frau Heuchel gekommen und hat mit uns ein paar Spiele gespielt. Am späten Abend schauten wir mit der anderen Klasse Fußball und aßen Pizza. Am letzten Tag frühstückten wir noch einmal. Dann ging es mit dem Bus zurück zur Schule.

 

APRIL 2016 - Ostereierfärben

Pünktlich zu Beginn der Osterferien färbte die Klasse 3.3 Ostereier mit Hilfe von Zwiebelschalen. Die Schalen wurden in einem Topf mit Wasser erhitzt. Schnell konnte man sehen, wie das Wasser sich braun färbte. Um ein schönes Muster auf dem Ei zu erhalten, haben wir Blätter (z.B. Löwenzahn, Erdbeere,…) auf das Ei gelegt und vorsichtig mit einem Nylonstrumpf befestigt. Das war gar nicht so einfach. Aber der Aufwand hat sich gelohnt! Nach wenigen Minuten im kochenden Wasser konnten wir die tollen Ergebnisse bestaunen. Wir legten die Eier in unsere selbstgestalteten Eierkartons und verschenkten sie zu Ostern.

APRIL 2016 - Jugendverkehrsschule Uchtelfangen

Am Dienstag dem 08.03.2016 waren wir in der Jugendverkehrsschule Uchtelfangen. Wir haben das Linksabbiegen gelernt und hatten ein paar Probleme. Herr Eckel, der Polizist, hat uns alles erklärt und beigebracht. Wir hatten viel Spaß und es war sehr toll. Danke Herr Eckel! (Mirco, Leonard)

 

Die Prüfung (Mirco Hannah, Noah)

Heute hatten wir die Radfahrprüfung. Sie war nicht so schwer, weil Herr Eckel uns Tipps gegeben hat. Es gab zwei Gruppen. Er hat uns nacheinander aufgerufen. Wir hatten alle ein bisschen Angst, die Prüfung nicht zu bestehen. Aber jeder hat sie bestanden.

Lieber Herr Eckel, wir wollten uns bedanken, dass Sie uns sehr viel beigebracht haben. Auch wenn es manchmal sehr lange gedauert hat sind wir dir sehr dankbar. Es hat sehr viel Spaß gemacht. Danke Herr Eckel!

Liebe Grüße von unserer Klasse

JULI 2015 - Lesenacht

Vom 16. Auf 17. Juli 2015 fand unsere Lesenacht statt. Wir haben uns abends in der Schule getroffen und spielten zuerst noch auf dem Spielplatz und auf dem Schulhof. Zum Abendessen gab es Pizza. Danach haben wir noch ein bisschen gelesen. Wir haben zusammen mit Frau Bauer und Frau Jäckel in unserem Klassensaal übernachtet. Uns hat es sehr gefallen.

(Adrian und Sarah K.)

JULI 2015 - Waldtag der Klassen 2.3 und 1.3

Am 15.07.15 haben wir uns auf dem Schulhof getroffen. Wir sind mit Nina und Philipp von der NAJU in den Wald gegangen. Dort haben wir aus Ästen ein Storchennest und Waldgeister gebaut. Danach haben wir Würstchen gegrillt und Stockbrot gemacht. Es hat uns gut gefallen.

(Alessandro und Noah)

 

JULI 2014 - Buntes Frühstück

Am 07.07. machte sich die Klasse 1.3 zusammen mit Frau Klees und Frau Hoffmann auf den Weg ins Dorf, um viele verschiedene Zutaten für ein gesundes Frühstück einzukaufen. Bepackt mit zahlreichen, befüllten Einkaufstaschen ging es mit hungrigen Mägen zurück in die Schule. Nach einer kurzen Pause gingen alle motiviert ans Werk. Es entstanden viele kreative Pausenbrote, die alle freudig verputzt wurden. So schön kann ein gesundes Frühstück sein!

HERBST 2013 und Frühling 2014 - Unsere Feste im ersten Schuljahr

Am 11.10.2013 fand unser erstes Klassenfest in der Schule statt. Wir verbrachten einen schönen Nachmittag, an dem sich alle Kinder und Eltern besser kennenlernen konnten. Zu diesem Anlass hatten die Kinder am Morgen extra einen leckeren Apfelkuchen gebacken, mit dem sie das umfangreiche Buffet bereicherten. Es wurde aber nicht nur gefeiert und gut gegessen, sondern auch hart gearbeitet. Gemeinsam mit den Eltern höhlten die Kinder Kürbisse aus und schnitzten ihnen lustige Gesichter. Dies war eine anstrengende Angelegenheit, die manchem Papa den Schweiß auf die Stirn trieb und nur durch die ein oder andere Stärkung zwischendurch vollzogen werden konnte.

Am Ende brachten wir unsere Kürbisgesichter mit kleinen Kerzen zum Leuchten und freuten uns darüber, wie toll sie aussahen.

Im Mai trafen wir uns dann noch einmal in der Schule, um gemeinsam zu feiern. Alle waren sehr besorgt, weil es den ganzen Morgen über heftig geregnet hatte. Da die Kinder sich aber ganz fest gewünscht hatten, dass das Wetter wieder besser wird, konnten wir am Nachmittag bei strahlendem Sonnenschein unser Fest beginnen. Leckere Würstchen wurden gegrillt und die Eltern hatten dazu zahlreiche Leckereien mitgebracht. Es machte den Kindern viel Spaß zusammen auf dem Schulhof oder dem Spielplatz herumzutoben und das tolle Wetter zu genießen.

MAI 2014 - Zu Besuch im Zoo mit den Klassen 2.1 und 2.3

Am 2. Mai besuchten die Klassen 1.3, 2.1 und 2.3 gemeinsam den Zoo in Neunkirchen. Bei schönem Wetter konnten die Kinder an diesem Vormittag Einiges erleben. In 5er-Gruppen zogen sie durch den Zoo und mussten dabei Fragen beantworten, die man nur richtig lösen konnte, wenn man sich die Tiere genau ansah und sich gut informieren konnte.

Dabei konnte jedes Kind auf seine Mitschüler zählen. Die Schüler aus Dirmingen bestritten die Rallye sogar in gemischten Gruppen. So konnten die "Großen" , die Zweitklässler, den "Kleineren" helfen, aber auch umgekehrt. Trotz den vielen verschiedenen Aufgaben blieb noch Zeit, um sich die Robbenfütterung sowie die Flugshow der Falknerei anzusehen.

Somit war es kaum verwunderlich, dass die meisten Schüler auf dem Rückweg im Bus den ereignisreichen Tag im Schlaf verarbeiten mussten.

MÄRZ 2014 - Picobello

Am 21.03.2014 machten es sich die Klassen 1.3 und 2.3 wieder zur Aufgabe den Müll rund um die Schule in Dirmingen aufzusammeln. In kleinen Teams und mit Handschuhen und Müllsäcken bewaffnet, ging es auf dem Schulhof los. Alle wunderten sich, wie viel Müll man hier so finden konnte. Auch auf dem Parkplatz an der Borrwieshalle gab es einiges einzusammeln. Neben Flaschen und Papier fanden sich hier sogar alte Autoreifen. Da sich alle solche Mühe gaben und so fleißig sammelten, blieb sogar noch die Zeit den Hang hinter der Schule zu säubern. Am Ende des Schultages standen acht volle Müllsäcke zur Abholung durch die Müllabfuhr bereit.

© 2014 - 2020 | Grundschule Wiesbach-Dirmingen | www.gswiesbachdirmingen.com