Klasse 3.3 (Frau Schlaak)

 

 

 

FEBRUAR 2019

Schatzsuche mit Ferdi

Was hast du beim Ferdi-Training gelernt?

Antworten der Kinder:

  • Ich habe beim Ferdi-Training genau hinschauen und gut zuhören gelernt.

  • Wir haben viel über Chamäleons gelernt.

  • Ich habe gelernt, dass man so viele gute Lösungen wie möglich sucht.

  • … nicht sofort drauflosgehen.

  • …so viele gute Lösungen wie möglich zu finden.

  • …dass man nicht immer der Erste sein muss.

  • …dass man auch wenn man wütend ist, zurückbleibt und nicht anfängt zu schlagen, weil man dann andere verletzen könnte und es gefährlich ist.

  • … wie wir anderen helfen können.

  • Ich habe einen Trick gelernt, wo man genau ins Gesicht schauen muss.

  • … dass man zuerst nachdenken kann.

  • Es gibt immer eine Lösung!

  • Wir haben gelernt Streit zu lösen.

 

OKTOBER bis DEZEMBER 2018

Am 19. Oktober war es soweit. Die Veranstaltung zur Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung fand statt. Nun sind wir Naturparkschule. Für diesen Tag haben wir fleißig Herbstlieder geübt und zum Schluss Kartoffeln im Feuer gebraten. Hmmmm, die waren lecker :-)!

Im November fand unser letztes Ferdi-Training statt. Gemeinsam haben wir den Schatz gefunden und aufgeteilt. DANKE, liebe Frau Heuchel, wir haben viel bei dir und von dir gelernt. Wir hoffen, dass wir bald mal wieder Besuch von dir und Ferdi bekommen.

Ferdi-Training

Schatzsuche mit Ferdi

 

Was hast du beim Ferdi-Training gelernt?

Antworten der Kinder:

  • Ich habe beim Ferdi-Training genau hinschauen und gut zuhören gelernt.

  • Wir haben viel über Chamäleons gelernt.

  • Ich habe gelernt, dass man so viele gute Lösungen wie möglich sucht.

  • … nicht sofort drauflosgehen.

  • …so viele gute Lösungen wie möglich zu finden.

  • …dass man nicht immer der Erste sein muss.

  • …dass man auch wenn man wütend ist, zurückbleibt und nicht anfängt zu schlagen, weil man dann andere verletzen könnte und es gefährlich ist.

  • … wie wir anderen helfen können.

  • Ich habe einen Trick gelernt, wo man genau ins Gesicht schauen muss.

  • … dass man zuerst nachdenken kann.

  • Es gibt immer eine Lösung!

  • Wir haben gelernt Streit zu lösen.

  • …  dass  ich  anderen zuerst  ins Gesicht gucke.

(von Mohammad, Yameen, Limar, Alan)

Mir hat beim Ferdi Training gut gefallen, dass wir Spaß hatten. Wir haben viel gelernt. Wir hoffen das Frau Heuchel uns wieder besucht. Wir haben gelernt, dass wir niemanden schlagen, auch wenn wir ärgerlich sind.

Wenn wir etwas nehmen müssen wir fragen bevor wir es holen.

Von Mika und Mia

Wir haben bei Ferdi gelernt, dass wir nicht  direkt  ausrasten  sollen.  Das Ferdi-Training war toll und hat Spaß gemacht.  Das  Ferdi- Training hat   uns  beigebracht  das wir  immer  ins  Gesicht  gucken sollen. Wir  haben  mit  Ferdi  Spiele gemacht. Wir  haben  schon   einen  Streit  gelöst.  Wir  haben  mit  Ferdi  was  Tolles  erlebt. Mit Ferdi  haben   wir gelernt  Streit  zu   lösen. Und  wir  sind  stolz  auf  Ferdi.   Uns  hat  das  Ferdi  Training  Spaß  gemacht.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ende November, Anfang Dezember kam langsam Weihnachtsstimmung in der 2.3 auf. Der Weihnachtswichtel Knirps brauchte dringend unsere Hilfe, denn Weihnachten war in Gefahr. Wir bedruckten fleißig Geschenkpapier und schrieben Weihnachtselfchen. Wir tanzten den Wichtelweihnachtsrock und trafen uns zusammen mit den anderen Klassen einmal in der Woche zum gemeinsamen Adventssingen am Tannenbaum. Und ehe man sich versah standen die Weihnachtsferien vor der Tür…

Weihnachten in der Schule

(von Limar, Yameen, Alan, Mohammad)

Wir singen Lieder.

Wir malen Weihnachtsbilder.

Die Kinder drucken Karten und Geschenkpapier.

Wir haben einen kleinen Tannenbaum geschmückt.

Wir freuen uns auf Weihnachten.

 

SEPTEMBER 2018 - Wandertag

Am 7. September hatten wir Wandertag. Wir waren zusammen im Wald und haben viele schöne Dinge erlebt. Aber lest selbst

 

Wir waren im Wald, haben Pilze gesammelt, ein Haus gebaut und Schlüssel von Mohammad gesucht. (Alan)

 

Ich habe ein kleines Tipi gebaut. Und wir haben Frühstück gegessen. (Kimberly)

 

Wir haben ein Tipi gebaut. Jemand hat unser Tipi ausversehen kaputt gemacht. Und wir haben gefrühstückt. (Mika)

 

Ich habe einen Frosch gefunden. Meine Freunde haben mir dabei geholfen und meine Freundin hat eine Erdkröte gefunden. Wir haben Blätter gesehen und Stöcke gesammelt und wir haben Moos gesammelt. Wir haben Tiere gesehen. Wir haben Vögel gehört und ganz viele Bäume gesehen. (Mia)

 

Wir haben ein Tipi gebaut. Wir sind über eine Brücke gegangen und wir haben gefrühstückt. Ich habe Sachen gesammelt. (Paul)

 

Wir haben viele Tiere gefunden und die Tiere in die Lupe gemacht und in die Lupe geguckt. Und ich habe auch Sachen gesammelt. Ich habe versucht ein Tipi zu bauen. (Leonie)

 

Wir haben Pilze gesehen, Haus gebaut und Nüsseschlacht gemacht mit Limar und Alan. (Oscar)

 

Ich habe Käfer gefunden mit meinen Freunden Leonie, Hannah und Jolina. Wir haben Käfer, Pilze und Blätter untersucht und wir hatten unsere Schatzkiste mitgeholt. Uns ist eine große Schnecke begegnet. (Alina)

 

Ich habe große und schwere Äste getragen. (Julian)

 

Ich habe Blätter und Früchte untersucht und natürlich auch gesucht, aber mit einem Buch. Und ich habe Vögel gehört und Bäume gesehen. Das war unser Waldspaziergang. (Hannah)

 

Wir haben ein Tipi gebaut. Wir haben Pilze gesehen. Wir haben Moos gesammelt. Wir haben Vögel gesehen. Wir haben Bäume gesehen. Wir haben Blumen gesehen. (Max, Fynn)

 

Ich habe ein Haus mit Oscar, Paul, Max, Mika und Fynn gebaut. Und wir haben auch Tiere gesucht. (Limar)

 

Ich habe ein Holzhaus gebaut. (Mohammad)

 

Ich habe Vögel gesehen und Bäume. Ich habe Pflanzen gesehen. Ich habe Stöcke gefunden. (Leonie, Kimberly)

 

Wir haben Mohammads Schlüssel gesucht. Wir haben ihn leider nicht gefunden. Wir haben ein Häuschen gebaut. Wir haben Vögel gesehen und Schnecken. Yameen hat ein Schneckenhaus gefunden. (Yameen)

SEPTEMBER 2018 - Unterrichtsgang durch Dirmingen

Am letzten Freitag waren wir zu Fuß in Dirmingen unterwegs. Zuerst haben wir den Zebrastreifen sicher überquert. Das war für uns kein Problem, weil wir vorher besprochen hatten, wie wir uns an der Straße verhalten müssen. Die Autos fuhren ganz schön schnell.

Danach statteten wir dem Dirminger Marktstand einen Besuch ab. Wir kauften eine riesige Tüte Äpfel ein. Was wir damit wohl machen werden? Wir bestellten und bezahlten natürlich selbstständig. Die Verkäuferin erklärte uns genau, wie die verschiedenen Äpfel heißen und welchen Geschmack sie haben. Draußen war es ganz schön windig. Langsam aber sicher kommt der Herbst. Das konnten wir auch an den bunt gefärbten Blättern erkennen.

Zum Schluss liefen wir noch bis zum Ortsausgang und schauten uns das Schild dort an. In Dirmingen kann man die Natur hautnah erleben, denn unser Ort liegt mitten im Naturpark Saar-Hunsrück …

 

MÄRZ 2018 - Ferdi-Training

Ende Januar stand plötzlich unsere Schoolworkerin, Frau Heuchel, vor unserer Tür. Sie hatte jemanden dabei, den sie uns unbedingt vorstellen wollte: FERDI.

 

Ferdi ist ein ganz besonderes Tier.

Es bewegt sich gaaaanz langsam.

Manchmal schnappt es auch schnell Fliegen mit seiner Zunge.

Und stellt euch vor, dieses Tier kann sich sogar tarnen und sich fast unsichtbar machen.

 

Na, wisst ihr schon, um welches Tier es sich handelt?

 

Ja genau, Ferdi ist ein Chamäleon. Und das Tolle ist, dass wir Ferdi auf der Suche nach einem Piratenschatz begleiten dürfen. Das ist ganz schön aufregend. Um den Schatz zu finden, müssen wir künftig als Klasse einige Aufgaben erledigen & Probleme lösen. Jeden Mittwoch kommt Frau Heuchel zwei Stunden zu uns in die Klasse. Wir spielen Spiele zusammen, bei denen man sich gegenseitig helfen muss. Wir lernen genau hinzusehen, richtig zuzuhören und vieles mehr. Schaut euch dazu immer mal wieder unsere Fotos an. Wir sind schon ganz gespannt, was uns erwartet. Eines ist sicher: Zusammen finden wir den Schatz ganz bestimmt!

MÄRZ 2018

Immer wieder kommt ein neuer Frühling,

immer wieder kommt ein neuer März!

Immer wieder bringt er neue Blumen,

immer wieder Licht in unser Herz!

 

… schallt es fröhlich durch den Klassenraum der 1.3!

Endlich ist der Frühling da! Nach einigen eiskalten Februartagen, gibt es nun endlich erste Frühlingsboten. Das Schneeglöckchen streckt sein Köpfchen aus der Erde und erfreut uns mit seiner schönen Blüte. Wir haben uns angeschaut wie ein Schneeglöckchen aufgebaut ist und gleich auch selbst eins mit Wasserfarben gemalt.

Auch die Tulpe ist ein echter Frühblüher. Tulpenbilder schmücken unsere Pinnwand auf dem Flur. Sogar ein Tulpengedicht können wir jetzt aufsagen. Auch die Sonne lässt sich zum Glück wieder öfter blicken. Wer die Ohren spitzt, kann schon früh am Morgen die Vögel zwitschern hören. Wir freuen uns über diese schöne Jahreszeit.

Auch den Theaterbesuch in der Borrwieshalle fanden wir toll. Wir haben uns das Stück „Cowboy Klaus und sein Schwein Lisa“ angesehen. Wir haben viel gelacht. Cowboy Klaus hat nämlich versucht, die Stacheln seiner Kakteen abzurasieren. Das war lustig. Schaut euch dazu unsere selbstgemalten Bilder an.

Die Ostervorbereitungen durften natürlich auch nicht zu kurz kommen. Wir haben Osternester aus Pappmaché gebastelt und diese mit Wasserfarben angemalt.

Und stellt euch vor, am letzten Schultag vor den Ferien war sogar der Osterhase da…

 

NOVEMBER2017- FEBRUAR 2018

Wie die Zeit vergeht…

Die Herbstferien waren schnell vorüber. Wir starteten wieder entspannt in den Schulalltag und waren wie immer fleißig. Die Klasse 1.3 lernte wieder einige neue Buchstaben kennen und mit der Hilfe von Zauberer Plus und Minus waren auch schwierige Rechenaufgaben kein Problem. Außerdem gestalteten wir schaurig schöne Halloweenbilder und unsere neuen Warnwesten machten uns vor allem in der dunklen Jahreszeit zu sicheren Verkehrsteilnehmern.

Ehe wir uns versahen, fielen die ersten Schneeflocken, die wir freudig an unseren Fenstern beobachteten. Wir lernten auch etwas über Vögel im Winter & Zugvögel und lauschten der Geschichte von Rosi Rotschwänzchen. Am 24. November war kein gewöhnlicher Schultag. Ein Bus holte uns auf dem Schulhof ab und fuhr uns nach Saarbrücken. Dort schauten wir uns im Staatstheater das Stück „Die kleine Hexe“ an. Es war ein sehr schönes Erlebnis.

Die Adventszeit verbrachten wir besinnlich. Weihnachtslieder erklangen, die Kalendertürchen wurden gespannt geöffnet und plötzlich stand der Nikolaus vor unserer Tür. Außerdem trafen wir Vorbereitungen für unser Winterschulfest am 18. Dezember. Mit großer Freude bepinselten wir Astscheiben mit Farbe und beklebten diese mit Serviettenmotiven. All unsere Tannenbaumanhänger wurden am Schulfest verkauft. Ein toller Erfolg :)! Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien machten wir eine kleine Weihnachtsfeier mit Punsch und Plätzchen in unserer Klasse.

Das neue Jahr startete gleich mit einer seltenen Besucherin. Unsere Schulzahnärztin kam auch in die 1. Klasse und freute sich über die gut geputzten Zähne der flinken Rehe.

Und schon lag Faschingsstimmung in der Luft! Wir trafen uns zum gemeinsamen Faschingssingen im Foyer und hatten Spaß bei der Faschingsfeier des Schulvereins am 19.1.2018. Am letzten Schultag vor den Faschingsferien saßen plötzlich allerlei bunte & seltene Gestalten in der 1.3: Piraten, Prinzessinnen, Papagei, Wolf, Rennfahrer, Star Wars Gestalten – und stellt euch vor, wir wurden von einer Lehrerin aus der Steinzeit unterrichtet. Ganz schön verrückt :)!

Nach den Ferien bekamen wir erneut Besuch. Frau Heuchel, unsere Schoolworkerin, startete mit uns das Ferdi – Projekt. Was das ist? Bald könnt ihr hier mehr lesen und erfahren, womit wir uns bei diesem Projekt beschäftigen und welch spannende Dinge wir mit Frau Heuchel & Ferdi zusammen erleben…

OKTOBER 2017

Die Herbstferien waren schnell vorüber. Mit Vollgas starteten wir in die erste Unterrichtswoche und lernten gleich einen neuen Buchstaben kennen (siehe Fotos). Außerdem können wir jetzt schon Plusaufgaben lösen. Igel Ingo bastelten wir noch ein Winterversteck. Dazu rieben wir die Blätter, die wir von unserem Wandertag mitgebracht hatten, mit Wachsmalstiften in Herbstfarben auf weißes Papier durch, schnitten die Blätter aus und klebten sie auf das Igelbild. Das Herbstwetter ließ nicht lange auf sich warten. Ab und zu regnete es und wir konnten in der Pause nicht nach draußen gehen. Schaut selbst, wie wir uns die Zeit in der Regenpause vertrieben haben.

 

SEPTEMBER 2017 - Die ersten Schulwochen vergingen wie im Fluge…

Bevor es Ferien gab, haben wir noch Vieles erlebt. Zusammen mit unseren Eltern bastelten wir an einem Freitagnachmittag den Geburtstagskalender für unsere Klasse. Anton freute sich außerdem über kleine Rehe aus Pappkarton, mit denen wir die Fenster dekorierten. Ruck zuck stand der Herbst vor der Tür, den wir kräftig mit dem Herbstlied „Der Herbst ist da“ begrüßten. Auf den Fotos könnt ihr sehen, was wir sonst noch gemacht haben. Wir waren ganz schön fleißig.

 

SEPTEMBER 2017 - Die Klasse 1.3 zu Besuch bei der Feuerwehr

Am 28. September 2017 besuchten wir die Feuerwehr. Dort wurden wir freundlich von Herr Fuchs und Herr Engerdinger empfangen. Wir erfuhren etwas über die Aufgaben der Feuerwehr und lernten den richtigen Umgang mit Zündhölzern. Doch was tun, wenn es zuhause brennt? Herr Fuchs und Herr Engerdinger brachten uns bei, wie man einen Notruf absetzt. Das war ganz schön spannend und gar nicht so einfach – am Telefon musste man seinen Namen sagen, den Ort aus dem man anruft und natürlich die Straße, in der man wohnt. Mit der Hilfe unserer beiden Feuerwehrmänner war das aber kein Problem für uns. Außerdem hatten wir ja mit Herrn Engerdinger, der auf der Leitstelle in Saarbrücken arbeitet und jeden Tag Notrufe annimmt, einen richtigen Experten an unserer Seite. Danach durften wir noch das Feuerwehrauto anschauen und sogar kurz darin Platz nehmen. Zum Schluss zeigten uns die beiden Feuerwehrmänner eindrucksvoll, wie man mit dem Feuerlöscher ein Feuer löscht. Vielen Dank für diesen tollen und spannenden Unterrichtsmorgen. Wir haben viel gelernt und kommen gerne wieder!!!

 

SEPTEMBER 2017 - Unsere ersten Tage in der Schule …

In den letzten Tagen haben wir schon viel gelernt. Wir können jetzt schon die Zahlen 1, 2 und 3 schreiben. Außerdem haben wir uns mit unserem erstem Buchstaben beschäftigt: A wie Anton J Denn Anton mag besonders gerne Dinge, in denen ein A/a zu hören ist, zum Beispiel Banane, Apfel, Ball, Ananas, Tomate und manchmal auch nutella.

Zwischendurch blieb natürlich auch noch Zeit für gemeinsame Spiele, Pausen, Lieder, Bewegung, 3 Geburtstagsfeiern, Briefe für Anton und unsere ersten Kunststunden. Wir haben unsere Namen aus Buchstabenkärtchen auf ein Blatt aufgeklebt und den Hintergrund mit Wachsmalstiften gestaltet. Die tollen Kunstwerke könnt ihr vor unserem Klassenzimmer bewundern.

Am 8. September fand unser erster Wandertag statt. Wir sind mit Frau Jäckel und unseren Paten aus der 3. Klasse zum Finkenrech gewandert. Anton durfte natürlich auch mit und wurde den ganzen Weg über abwechselnd von uns getragen. Im Wald legten wir eine Frühstückspause ein, sammelten ein paar Blätter und beobachteten Ameisen. Am Finkenrech tobten wir noch eine Runde auf dem Spielplatz. Dann wanderten wir zurück zur Schule. Es war ein schöner Tag!

AUGUST 2017 - Willkommen in der Schule

Vor einigen Tagen war es soweit – am 16. August 2017 stand der erste Schultag vor der Tür. Seit diesem Tag lernen 19 „flinke Rehe“ in der 1. Klasse der Grundschule Dirmingen. Anton, unser Klassenmaskottchen, freut sich schon darauf mit uns lesen, schreiben und rechnen zu lernen! Bald könnt ihr hier mehr von unserer Klasse lesen.

1/17

© 2014 - 2020 | Grundschule Wiesbach-Dirmingen | www.gswiesbachdirmingen.com

    Am Dirminger Marktstand