Klasse 4.3 (Frau Jung)

 

 

 

SEPTEMBER 2018 - Wandertag der 4.3

Am 7. September machten sich 24 Kinder bei strahlendem Sonnenschein zusammen mit Frau Guthörl und Frau Jäckel auf den Weg zum Finkenwalderhof der Familie Guthörl.

Nach einem zügigen Marsch kamen wir an und wurden fröhlich von zwei Hundewelpen begrüßt.

Während Frau Leidinger und Frau Brück das umfangreiche Büffet aufbauten, führte uns Familie Guthörl durch die Stallungen, in denen wir viele Pferde bestaunten und streichelten.

Nach der Stärkung durften wir zusehen, wie die anmutigen Tiere aus den Stallungen auf die Weide galoppierten.

Anschließend konnten wir im Stall unser handwerkliches und kreatives Geschick unter Beweis stellen, indem wir Nagelbilder auf Holzscheiben anfertigten und kleine Mäuschen im Nussschalenbett bastelten.

Dieser schöne, erlebnisreiche Wandertag endete mit dem Rückmarsch zur Schule.

Ein herzlicher Dank geht an Familie Guthörl, die uns einen Einblick in ihren Hof gegeben hat, sowie Frau Guthörl, die uns nicht nur auf dem Weg begleitet hat, sondern auch ein tolles Bastelangebot inklusive Materialien organisiert hat.

Darüber hinaus danken wir Frau Leidinger, Frau Brück und Frau Kümmel, die uns das Büffet aufgebaut und beim Basteln unterstützt haben und allen Eltern für das Spenden des Frühstücks, das wie immer vielseitig, gesund und lecker war.

Vielen Dank!

NOVEMBER 2016 - Die Vorfreude steigt

Pünktlich zum ersten Advent schmücken Lichterketten und ein Adventskranz unser Klassenzimmer. Aus dem ursprünglichen Kranz wurde dank vieler Dekorationsspenden ein ganzer Adventstisch. Vielen Dank dafür!

Die Klasse 2.3 wünscht allen eine schöne Adventszeit.

NOVEMBER 2016 - Aktionstag "Handball"

Am Morgen des 18. November warteten 28 sportliche Kinder auf den Startschuss des vom ansässigen Handballverein initiierten Projekts. An einem Schulmorgen durfte unsere Klasse verschiedene Stationen mit vorbereitenden Wurf-, Fang- und Koordinationsübungen durchlaufen. Nach einer stärkenden Frühstückspause steigerte sich der Schwierigkeitsgrad der Übungen und erforderte unsere ganze Konzentration. In einem abschließenden Spiel durften wir dann unser spielerisches Geschick unter Beweis stellen. Erschöpft, aber stolz nahmen wir am Ende des Morgens unsere Urkunde entgegen. Frau Jäckel bekam für unsere Schule darüber hinaus ein großzügiges Geschenkpaket des Vereins überreicht.

An dieser Stelle wollen wir uns bei den vielen freiwilligen Helfern bedanken, die diesen Tag so spannend und abwechslungsreich gestaltet haben. Vielen Dank!

 

OKTOBER 2016 - Hurra, hurra der Herbst ist da

Um die Natur in ihren herbstlichen Farben hautnah zu erleben, machten sich am letzten Schultag 48 Schülerinnen und Schüler der 2. und 4. Klasse mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Jäckel und Frau Bauer auf den Weg zum nahegelegenen Wald.

Schon nach einigen Metern konnten wir erste Tiere hören und entdecken sowie im Unterricht angesprochene Blätter, Früchte und Bäume erkennen. Um die Tiere nicht zu verschrecken, wanderten wir auf leisen Sohlen weiter zu einer Waldlichtung.

Dort feierten wir zuerst das Geburtstagskind des Tages mit einem Lied und stärkten uns anschließend mit einer Frühstückspause für die kommende Aufgabe. In kleinen Gruppen bauten wir Hütten oder legten Wald-Mandalas mit allem was der Wald uns auf dem Boden zur Verfügung stellte.

Leider ging die Zeit so schnell vorbei, dass wir unsere Bauwerke nicht ganz fertigstellen konnten und uns auf den Heimweg machen mussten, um in die Herbstferien zu starten.

OKTOBER 2015- Aus dem Sportunterricht
Zum Glück gab es viele hilfsbereite „Sanitäter“, die die „Verletzten“ mit vereinten Kräften ins Krankenhaus brachten. Dort wurden sie nach zehn Sekunden geheilt entlassen und durften wieder gesund und munter umherlaufen.

 

 

OKTOBER 2015 - Unser Thema "Der Apfel"

Herbstzeit ist auch Erntezeit! So beschäftigte sich die Klasse 1.3 im Anfangsunterricht mit dem Apfel.

 

Im alten Schulgarten hinter der FGTS sammelten wir zusammen Äpfel ein, schnitten diese auf und untersuchten deren Aufbau. Natürlich durften auch alle die frischen Äpfel kosten. Ida brachte dann noch einen großen Eimer Äpfel von Zuhause mit. Einige legten wir beiseite, um sie für einen Apfelkuchen aufzuheben. Die restlichen Äpfel nahmen wir dann am Montag, 5. Oktober mit zu unserem Besuch in die Kelterei Dirmingen. Dort durften wir beobachten, wie aus unseren Äpfeln naturtrüber und klarer Apfelsaft gemacht wurde. Am Ende der Besichtigung bekamen wir zwei große Kanister Apfelsaft geschenkt. Wir bedanken uns ganz herzlich für die interessante Führung durch die Kelterei und den leckeren Apfelsaft.

 

Am folgenden Dienstag halfen alle mit beim Kuchenbacken. Lucy spendete drei Eier von ihren eigenen Hühnern. Fleißig wurden die Zutaten für den Teig abgemessen, die Äpfel geschnitten und der Teig gerührt. Nach 30 Minuten im Backofen war unser Apfelkuchen fertig. Wir hatten extra zwei Bleche Kuchen gebacken, um unsere Paten aus der Klasse 3.3 einladen zu können. So schlemmten in der letzten Stunde 43 Kinder das Gebäck und den Apfelsaft.

 

Im Kunstunterricht bastelte Frau Bauer mit den Kindern Äpfel, die genauso lecker aussahen wie die aus dem Garten. Und alle Äpfel hatten einen kleinen Mitbewohner bekommen…

 

Wer den Kuchen der Klasse 1.3 nachbacken möchte findet hier das Rezept:

 

8 EL Öl

8 EL Zucker oder Honig

8 EL Mehl

3 Eier

1 TL Backpulver

1 Pk. Vanillezucker

3 Äpfel

 

Alle Zutaten, außer den Äpfeln, mischen und zu einem glatten Teigverrühren. Den Teig in eine gefettete Springform (oder bei doppelter Menge auf ein großes Blech) geben. Die Äpfel in kleine Stückchen schneiden und über dem Teig verstreuen. Das Ganze bei 170°C für ca. 30 Min. im Ofen backen.

 

 

SEPTEMBER 2015 - Besuch vom ADAC

Am Dienstag, 29. September besuchte uns Herr Heinrich vom ADAC in der Schule. Und er kam nicht mit leeren Händen, denn er brachte uns die ADAC-Sicherheitswesten mit. Nachdem Herr Heinrich auf die Vorkenntnisse der Kinder in Bezug auf ein verkehrssicheres Verhalten und den ADAC eingegangen war, verteilte er die Westen. Jedes Kind durfte seine Weste selbst auspacken. Gleich wurden die Westen angezogen und bewundert. Herr Heinrich verabschiedete sich von den Kindern mit dem Wunsch, dass die Westen vor allem in der nun anstehenden Herbst- und Winterzeit auch täglich getragen werden.

Wir bedanken uns für diese sinnvolle Aktion, die unseren Schulkindern den Schulweg noch sicherer machen wird.

 

 

SOMMER 2015 - Brief an die neuen Erstklässler

 

Liebe Schulneulinge der Klasse 1.3,

 

bald ist es soweit – ihr werdet Schulkinder! Ich freue mich schon sehr darauf mit euch zu lernen, zu spielen und viele neue Dinge zu entdecken.Freut ihr euch auch?

Am Montag, 7. September 2015 treffe ich euch um 9.00 Uhr in der evangelischen Kirche oder um 10.00 Uhr in der Borrwieshalle. Nach dem Gottesdienst und der Feier gehen wir zusammen noch in unseren Klassensaal. Um 11.35 Uhr endet dann euer erster Schultag. Ab Dienstag kommt ihrimmer um 8.00 Uhr zur Schule und bleibt bis 12.35 Uhr.

Am ersten Schultag solltet ihr euren Ranzen mit dem Mäppchen und eure Schultüte dabei haben.

 

Ich freue mich auf euch!

 

Viele Grüße

Eure Lehrerin Frau Klees

 

 

 

1/1

1/4

© 2014 - 2020 | Grundschule Wiesbach-Dirmingen | www.gswiesbachdirmingen.com